Dieses Video ist nicht kostenlos verfügbar.

Um dieses Video freizuschalten, benötigst du eine Premium-Mitgliedschaft oder erwerbe diesen Kurs einzeln.

   Premium Mitglied werden   Kurs einzeln kaufen

Frage & Antwort #6


Michaela Guenter

Hi Marko, philosophische Frage: wenn ich - egal wo ich bin - immer wieder in meinem "realen" Körper auf der Erde lande, heißt das doch, dass das hier die "eigentliche" Realität ist, da ich offensichtlich hier meinen "Anker" habe. Wäre ich in anderen Realitäten daheim, müsste ich ja logischerweise dort landen. Also kann das mit gleichzeitiger Inkarnation ja gar nicht funktionieren oder die Zeit läuft doch linear ab und wenn ich im Mittelalter eine Astralreise unternommen hätte, wäre ich letztlich wieder auf der Erde im Mittelalter gelandet und erst so 800-1000 Jahre später im Jahr 2017, und sollte ich mich nochmal auf der Erde inkarnieren, werde ich dann, falls ich 2467 eine Reise unternehme, eben wieder im Jahr 2467 landen.
Das heißt also, ich kann jeweils nur einmal inkarniert sein.
Und wie kann Zeit denn dann relativ sein?
Danke schon mal!

Marko Huemer

Hallo liebe Michaela, also es ist eigendlich umgekehrt... Ebene 50 in der Jenseitswelt ist dein Anker und alles andere sind Träume (verdammt realistische Träume!) Es gibt nur das JETZT und da spielt sich alles ab. In der Mentalebene gibt es keinen Raum keine Zeit, in der Astralebene gibt es keine Zeit dafür Raum und in der physischen Ebene gibt es Raum & Zeit ;)

Lukas Krautmacher

Hi Marko, welche Sachen kann man denn in seinem Astralkörper in der Realität mit Energie beeinflussen ? Ich kann mir darunter nichts vorstellen, da ich noch keine astralreise bewusst miterlebt habe. Vielen Dank !

Marko Huemer

Welche Realität meinst du genau? Astrale oder physische?

Möchtest du kommentieren? 

    Zur Kursübersicht